Dr. medic. stom. (RO) Steffi Brück, Zahnärztin

Bleaching

Mit der Zeit können die Zähne vergilben. Verursacher von Ablagerungen im Zahninneren sind von außen in den Zahn eingedrungene Farbstoffe aus Nahrungs- und Genussmitteln (z. B. Kaffee, Tabak und Rotwein) oder Faktoren, die vom Körperinneren her die Zahnfarbe beeinflussen. Das können beispielsweise Nebenwirkungen von Medikamenten oder Wurzelfüllmaterialien sein. Abhilfe schafft ein für die Zähne unschädliches Aufhellungsverfahren – das sogenannte Bleaching (Bleichen). Dies geschieht durch Aufbringen eines Gels, das die Farbstoffe oxidiert, und so die Zähne aufhellt. Zähne mit abgestorbenem oder entferntem Nerv können auch von innen gebleicht werden, wodurch sich besonders gute Resultate erzielen lassen.

Zurück zur Übersicht